Heute haben wir wieder ein Haushalts-DIY für Dich: Selbstgemachtes Waschmittel. Am liebsten ist uns Kastanienwaschmittel, aber wir zeigen Dir auch noch einige Alternativen. Du darfst also gespannt sein!

Waschmittel aus Kastanien - so gehts

Warum sollte ich mein Waschmittel selbst machen?

Dass handelsübliches Waschmittel unserer Umwelt nicht guttut, ist kein Geheimnis. Einige Inhaltsstoffe, die dann im Abwasser landen, können im Klärwerk nicht abgebaut werden. Zu diesen Inhaltsstoffen zählen vor allem Duftstoffe, aber auch Konservierungsmittel.

Die besten Gründe für selbstgemachtes Waschmittel sind also:
Es ist…

  • garantiert schadstoff-frei
  • günstig
  • schnell gemacht
  • umweltfreundlich und ohne Mikroplastik
  • ohne künstliche Farbstoffe und mit nur so viel Duft, wie ihr es haben wollt
  • gut für sensible Haut

Wer also seiner Gesundheit und der Umwelt etwas Gutes tun möchte, der sollte sich überlegen sein Waschmittel künftig selbst zu machen.

Kastanienwaschmittel selbst machen: So geht’s

Du möchtest das Waschmittel aus Kastanien einmal ausprobieren? Kein Problem, Kastanienwaschmittel kannst Du ganz leicht selbst machen: Du brauchst dazu nur zwei Zutaten und ein klein wenig Zeit.

Das brauchst du zum Kastanienwaschmittel selbst machen:

  • Fünf bis acht Kastanien
  • 300 ml Wasser

Hier kannst Du ganz einfache Rosskastanien nehmen, die Du in jedem Wald und vielen Parks findest. In manchen Geschäften kann man auch eine sogenannte indische Waschnuss kaufen. Doch Kastanien haben exakt dieselbe Wirkung wie Waschnüsse

Kastanienwaschmittel selbst machen – Schritt für Schritt:

  1. Wasche die Kastanien vorsichtshalber mit Wasser ab. So verhinderst Du, dass Straßendreck in deinem Waschmittel landet.
  2. Jetzt kannst Du die Kastanien in kleine Stücke hacken. Dabei gilt: Je kleiner, desto besser!
  3. Fülle nun die klein gehackten Kastanien in ein Glas und gib 300 ml Wasser dazu. Das Ganze lässt Du mindestens 2 Stunden stehen – die Flüssigkeit im Glas sollte dabei milchig werden.
  4. Ist die Einwirkzeit vorbei gießt du dein Waschmittel ab. Filtere die Kastanien mit Hilfe eines Siebs raus – die Flüssigkeit fängst Du dabei auf.
  5. Fertig ist Dein Kastanienwaschmittel! Du kannst es wie gewohnt in das Waschmittelfach deiner Waschmaschine geben.

Vorsicht: Möchtest Du weiße Wäsche mit dem selbstgemachten Waschmittel waschen, solltest Du die Kastanien vorher schälen. So verhinderst du Verfärbungen.

Selbstgemachtes Waschmittel aus Kastanien riecht neutral. Wenn Du duftendes Waschmittel bevorzugst, kannst Du dazu ätherische Öle verwenden

Kastanienwaschmittel haltbar aufbewahren

Kastanienzeit ist leider nur ein Mal im Jahr. Doch zum Glück kann man Kastanien recht lange aufbewahren. Dazu solltest Du sie trocken lagern, um Schimmel zu vermeiden.

Fertiges, flüssiges Kastanienwaschmittel lässt sich leider nicht ewig aufbewahren. Um es trotzdem möglichst lange haltbar zu machen, solltest du es in luftdichte Gläser abfüllen. Unsere Bügelgläser eignen sich zum Beispiel perfekt dafür! Ist das Waschmittel gut verschlossen, kannst du es bis zu einer Woche aufbewahren.

Wie funktioniert das selbst gemachte Kastanienwaschmittel?

Waschmittel selbst machen klingt gut – aber macht dieses Waschmittel auch wirklich sauber? Wer noch an der Wirkung des selbstgemachten Waschmittels zweifelt, den können wir beruhigen: Das Waschmittel reinigt die Wäsche einwandfrei, denn in der Rosskastanie sind sogenannte Saponine enthalten. Wenn man diese in Wasser auflöst entsteht eine Seifenlauge. Und diese Seifenlauge ist nicht nur ökologisch rein, sie wäscht unsere Wäsche auch extrem gut und sauber! Ausprobieren lohnt sich also auf jeden Fall.

Das DIY Waschmittel kannst Du übrigens bei allen Temperaturen verwenden – auch Kochwäsche! Hartnäckige Flecken solltest du aber vor dem Waschen mit Gallseife behandeln.

Waschmittel mit dem Thermomix selbst machen

Du hast einen Thermomix zu Hause? Perfekt: Dann hast du nämlich noch eine weitere Möglichkeit Waschmittel selbst zu machen. Auch dieses Waschmittel ist ganz schnell selbst gemacht und natürlich umwelt- und hautfreundlich.

Waschmittel aus dem Thermomix – die Zutaten:

  • 30 g Kernseife
  • 2 L Wasser
  • 50 g Waschsoda

So gehst du vor – Waschmittel im Thermomix machen

  1. Zuerst raspelst Du 30 g Kernseife im Thermomix – dann gibst Du 700 ml Wasser dazu und erwärmst alles, bis sich die Kernseife aufgelöst hat.
  2. Jetzt gibst Du noch 50 g Soda dazu und lässt alles in etwa eine Stunde lang stehen. Ist das erledigt, kommen noch einmal 700 ml Wasser dazu und das selbstgemachte Waschmittel muss 20 Stunden lang ruhen.
  3. Die Flüssigkeit sollte jetzt dickflüssig sein. Zum Schluss gibst Du noch die restlichen 600 ml Wasser dazu – und fertig ist Dein selbstgemachtes Waschmittel aus dem Thermomix!

Tipp: Am besten schüttelst Du vor jeder Nutzung das Waschmittel kurz. So kannst Du Ablagerungen und Klumpen vermeiden. Aufbewahren kannst du das Flüssigwaschmittel am besten in luftdichten Vorratsgläsern oder Glasflaschen.

Waschpulver selbst herstellen

Wenn Du lieber mit Waschpulver als mit flüssigem Waschmittel wäschst, haben wir auch hier eine Alternative zu gekauftem Waschpulver für Dich. Du brauchst nur Kernseife, Natron und Waschsoda. Die Kernseife raspelst Du klein und vermischst dann alle Zutaten – schon ist das Waschpulver fertig!

Pro Waschvorgang solltest du 1-2 Esslöffel verwenden.

Du bist noch skeptisch? Kein Problem – probiere es einfach aus! Deine Erfahrungen kannst Du gern auf Facebook, Instagram & Co mit uns teilen. Wir sind gespannt!