Zutaten für ca. 2 Bleche

  • 300 g Mehl
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 200 g Butter
  • 1/2 Zitrone (abgeriebene Schale)
  • 1 Ei
  • 250 g Marmelade nach Wahl
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben
  1. Zuerst Das Mehl mit Puderzucker, Vanillezucker, Salz und Mandeln vermengen.
    Die Butter (sie sollte Zimmertemperatur haben) mit der Zitronenschale und dem Ei hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
    Bevor der der Teig weiterverarbeitet wird, in Frischhaltefolie packen und 2 Stunden kalt werden lassen.
  2. Das Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  3. Den Teig ausrollen und Plätzchen ausstechen. In die Hälfte jeweils noch einen kleinen Stern ausstechen. Alternativ gehen auch Löcher, falls Ihr eine andere Plätzchenform gewählt habt.
    Je nach Backofen 10-15 Minuten backen.
  4. Auf die noch warmen Plätzchen (ohne Loch) die Marmelade gleichmäßig verteilen. Die Plätzchen mit Loch darauf setzen, leicht andrücken und auskühlen lassen.
    Wenn die Plätzchen etwas ausgekühlt sind, könnt Ihr sie noch mit Puderzucker bestreuen. Fertig!

Kleiner Tipp: Aufbewahrt in einem Vorratsglas und mit einer Schleife versehen, sind selbstgemacht Plätzchen auch ein tolles Geschenk zu Weihnachten!