Kuschelecke Kinderzimmer
Zurückziehen, in Ruhe lesen, vor sich hinträumen oder ungestört eine Kuscheltierparty feiern – eine Kuschelecke sollte in keinem Kinderzimmer fehlen.

Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Jede Ecke, Nische oder auch Dachschräge darf für eine Kuschelecke genutzt werden.

Wir haben für dich die 5 schönsten Ideen für Kuschelecken rausgesucht, die sich leicht nachmachen lassen. Schau doch mal, ob auch eine für deinen Sprössling dabei ist!

  1. Baldachin aufhängen

    Die wohl einfachste und schnellste Kuschelecken-Installation ist ein Baldachin. Einmal an der Decke aufgehängt, gefällt er nicht nur Prinzessinen gut.
    Schließlich kann er ja je nach Wunsch auch eine graue Festung sein.

    Platziere auf den Boden Fell, Kissen, Kuscheltiere und Decke – fertig!
    Möchte dein Kind nicht gestört werden, kann es den Baldachin ganz einfach zuziehen.

  2. Tipi aus Stoff aufstellen

    Kuschelecke Kinderzimmer Tipi
    Ein Tipi ist die ultimative Kuschelecke für kleine Abenteurer. Statte das Zelt mit einem kuscheligen Fell und Kissen aus und fertig ist die Kuschelecke.

    Natürlich kannst du das Tipi auch selbst bauen. Dazu benötigst du lediglich Bambusstangen, etwas Stoff, starkes Seil wie einen Tacker.

    Verknote die Stangen mit dem Seil oben und unten mehrmals miteinander. Das Tipi sollte stabil stehen können. Schneide dann den Stoff gemäß der Gerüstgröße zu. Lege ihn um das Gerüst, wickele die jeweiligen Stoffenden jeweils um die Stangen des Eingangs und tackere den Stoff fest.

  3. Unterm Hochbett eine Kuschelecke einrichten

    Schläft dein Kind in einem Hochbett und der untere Teil ist nicht belegt? Perfekt.

    Du benötigst nur etwas Stoff, Teleskopstangen und eine Nähmaschine bzw. Nadel und Faden um den ungenutzten Platz in eine Kuschelecke umzugestalten.

    Die Teleskopstangen werden an den offenen Seiten des unteren “Hochbettdachs” befestigt. Natürlich kannst du auch einen Nagel und Faden verwenden, um ein Seil für den Vorhang zu spannen.

    Schneide zunächst jedoch den Stoff in drei Stücke (je nachdem wie viele offene Seiten es unterm Hochbett gibt) und nähe diese jeweils am oberen langen Ende um. So entsteht eine Schlaufe, durch die du die Teleskopstangen ziehst.

    Befestige nun die Vorhänge an den offenen Seiten unterm Hochbett.

    Damit es wirklich gemütlich wird, legst du den Boden dick mit Fellen, Decken und Kissen aus – auch eine Leselampe sollte nicht fehlen.

  4. Häuschen bauen oder malen

    Kuschelecke Kinderzimmer Haus bauen
    Warum nicht dem Nachwuchs auch ein kleines Häuschen gönnen?

    Zwar ist diese Kuschelecke etwas aufwendiger, dafür aber auch nicht nur Kuschelecke, sondern auch noch attraktiver Dekor.

    Für das Häuschen benötigst du je nach Wunsch entweder ein paar Holzstangen oder Bretter. Und das hängt davon ab, ob du ein zu einer Seite geschlossenes Häuschen oder ein Häuschen-Rahmen-Konstrukt bauen möchtest.

    Lasse dir die Materialien bereits im Baumarkt zuschneiden.

    Zuhause musst du diese nur noch mit ausreichend langen Schrauben verbinden.

    Schneide für den Kuschelfaktor etwas Schaumstoff auf die Größe des Hausbodens zu. Beziehe dann das Stück mit Stoff und tackere es am Schaumstoff fest.
    Ein paar Kissen dazu und fertig ist die Kuschelhütte.

    Die Alternative: Ist dir die Variante aus Holz zu aufwendig, kannst du natürlich auch mit Wandfarbe in eine Zimmerecke die Silhouette eines kleinen Hauses malen.
    Lege eine kleine, passende Matratze davor und Kissen dazu. Fertig ist das Ersatzhaus.

  5. Für Kreative und Bastler: DIY-Zelt aus Karton

    Für diese Kuschelecke brauchst du einen großen Pappkarton – bestenfalls einer Waschmaschine oder Ähnlichem -, starkes Klebeband, einen Tacker und etwas Stoff.

    Für das simple Zelt schneidest bzw. klebst du große Pappstücke so zusammen, dass ein Zelt entsteht. Stelle mit ausreichend Klebeband sicher, dass das Konstrukt sicher steht und nicht wieder in sich zusammenklappt.

    Schneide dann gemäß der Größe der Pappe den Stoff so zu, dass dieser den Karton innen und außen umschließt.
    Fixiere den Stoff mit dem Tacker. Mit einem Filzstift kannst du Fenster aufmalen.

Du bist gerade dabei, das ganze Kinderzimmer auf Vordermann zu bringen? Weitere Gestaltungstipps findest du in unserem Beitrag “Kinderzimmer gestalten & einrichten: 7 muckelige Ideen zum Nachmachen”.

Passende Produkte zum Artikel kaufen: