deko-kueche-tipps

Du wünschst dir für deine Küche etwas mehr Pepp und Gemütlichkeit, weißt aber nicht wie du sie dekorieren sollst?

Wir zeigen dir mit diesen simplen 11 Tipps, wie du deiner Küche Charakter verleihst.

  1. Formiere Gruppen

    Schnapp dir Tabletts, Kisten und Körbe. Die Zeit lose herumstehender Sachen sind vorbei.

    Packe beispielsweise alle deine Gewürze und setze sie zusammen in eine Kiste.

    Gehe genauso mit Ölen und Soßen, die nicht gekühlt werden, vor, und stelle die zwei Kisten nebeneinander auf ein Regal.

    Aufgeräumt und schick, stimmts?

    Das gleiche Verfahren – nur ohne Kiste – kannst du auf schöne Tassen anwenden. Am schönsten sieht das natürlich aus, wenn sie in einer Farbe (weiß) sind bzw. einer Farbpalette angehören.

    Und: Nur die schicksten Becher dürfen aus dem Schrank.

    Mache deine Küche zu deiner Ausstellungsplattform für schöne Sachen.

  2. Setze Farbakzente

    deko-kueche-farbakzente
    Du findest deine Küche langweilig?

    Schnelle Abhilfe und den Eindruck einer ganz neuen Küche schaffst du, indem du die Fronten deiner Küche mit Lack neu anstreichst.

    Abschrauben, abschleifen, anstreichen, trocknen lassen und wieder anschrauben. Fertig!

    Einer langweiligen Küche kannst du so mit minimalem Budget einen ganz neuen Look verpassen.

    Dir ist das zu viel Aufwand?

    Dann nimm dir die Wand zwischen Oberschränken und Unterschränken oder ein Rechteck (anzeichnen) bei der Essecke vor. Streiche sie in einem auffälligen Farbton. Wie wäre es mit sonnigem Gelb? Oder frischem Türkis? Oder doch lieber mitternachtsblau?

  3. Stell deine Schneidebretter zur Schau.

    Schon bei Pinterest gesehen? Schneidebretter können richtig dekorativ aussehen!

    Suche dir dazu drei hübsche Exemplare aus, die sich in Form und Farbe unterscheiden, um das Ensemble interessant aussehen zu lassen.

    Schnapp dir dann die Bretter und lehne sie – leicht versetzt hintereinander – an die Wand unter den Unterschränken an einen schönen und augenfälligen Platz.

  4. Positioniere Kochbücher

    Ein Raum mit Büchern ist ein gemütlicher Raum. Such also alle deine Kochbücher zusammen, die du in deinen Bücherregalen versteckt hast.

    Sortiere sie zunächst nach Farben, stapele sie dann zu einem Turm auf und stelle sie dann auf ein Regal. Daneben ist noch Platz. Wie wäre es mit einer Blumenvase mit farblich zu den Büchern passende Blumen?

    Der Turm ist dir zu turbulent? Dann schnapp dir den Stapel und setze ihn ein oder zwei Körbe nebeneinander aufs Regal.

    Hast du noch ein wenig mehr Platz? Dann such ein leckeres Rezept mit einem besonders hübschen Bild raus, lass es auf dieser Seite aufgeschlagen und stelle es auf ein Buchständer auf ein Regal.

  5. Glänze mit Textilien

    Teppiche sind nicht nur dem Wohnzimmer vorbehalten. Sie taugen nicht nur dazu deiner Küche etwas Persönlichkeit und Charakter einzuhauchen, sondern erfreuen auch deine Füße, die bisher beim Kochen und Backen auf kalten Fliesen stehen mussten.

    Tipp: Verwende für diesen Raum, der für Kleckereien prädestiniert ist, entweder zwei kleine schöne Flicken- oder Kurzflorteppiche, die du im Falle des Falles in die Waschmaschine stecken kannst oder ganz einfach einen Outdoorteppich, der auch mal mit dem Schlauch abgespritzt werden darf.

  6. Gestalte eine Minibar

    Du hast hier und da vereinzelt Spirituosen unmotiviert herumstehen? Setze deine Getränkeauswahl in Szene!

    Hol dir dazu einen Rollwagen und stelle die Flaschen in zwei schönen Gruppen auf.

    Unten eine größere Gruppe, oben eine kleinere. Oben stellst du zwei schöne Cocktail- oder Whiskygläser sowie einen dekorativen Shaker. Fertig ist das Arrangement.

    Dabei gilt: Die schönsten bzw. verrücktesten Flaschen räumst du nach vorne bzw. oben, der Billigfusel wird hinten bzw. unten versteckt.

  7. Nutze Töpfe und Pfannen als Wanddeko

    deko-kueche-wanddeko-pfannen

    Dieser Trick ist nicht nur super praktisch, sondern auch noch dekorativ!

    Schnapp dir deine Töpfe oder Pfannen und hänge sie entweder wie oben nebeneinander an eine Leiste mit Nägeln oder klopfe stattdessen 5 – 6 (du willst ja deine Wand nicht überfrachten) Haken versetzt an die Wand.

    Tipp: Am besten sieht das Ensemble natürlich aus, wenn sich deine Töpfe oder Pfannen ähneln, bzw. aus dem gleichen Material sind.

    Auch witzig: Male den Umriss deiner Töpfe oder Pfannen an der Stelle, an der sie hängen sollen, an die Wand. Dann sieht die Deko auch raffiniert aus, wenn sich Stücke gerade in der Spülmaschine befinden.

  8. Bring frisches Grün in deine Küche

    Dieser Trick sieht nicht nur hübsch aus, sondern riecht auch noch gut und lässt sich auch für deine Mahlzeiten gewinnbringend einsetzen.

    Hole dir drei verschiedene Kräuter – z.B. Rosmarin, Thymian und Basilikum – und pflanze sie in drei Töpfe.

    Stelle sie im Grüppchen in Poleposition aufs Fensterbrett, auf noch ein freies Küchenbrett oder neben den Herd.

  9. Verwandle deine Küche in einen Kaufmannsladen

    deko-kueche-vorratsschrank

    Wer sagt denn, dass du alle deine Utensilien hinter Schranktüren verstecken musst? Im Gegenteil. Hole Nudeln, Reis, Linsen, Mehl, Zucker und Co. aus ihrem Versteck und fühle sie ansprechende Glasbehälter um.

    Stelle sie nun hübsch verteilt auf Regale – fertig ist deine Insta-taugliche Speisekammerwand.

  10. DIY: Mach dir selbst Schrankgriffe

    Auch hier brauchst du kein Vermögen auszugeben, kannst aber eine große Wirkung erzielen. Denn diese Idee kannst du sogar selbst machen:

    Statt altmodischer oder hässlicher Schrankgriffe fertigst du Lederlaschen an. Lege dir dazu ein großes Stück Leder zu. Schneide dieses in zur Größe der Tür passende, schmale Rechtecke.

    Bedenke: Du willst keinen großen Lappen an der Tür hängen haben, aber trotzdem die Lasche gut greifen können.

    Einmal gefaltet (Ecke auf Ecke) musst du die kleinen Rechtecke an die Schranktüren schrauben – fertig!

  11. Oldie but Goldie: Hänge Teller an die Wand

    Hast du bereits besonders schöne Teller-Schätze? Dann hänge die drei schönsten und auffälligsten versetzt übereinander an eine Wand.

    Die Idee reizt dich, aber sowas befindet sich nicht in deinem Besitz? Kein Grund sich in Unkosten zu stürzen. Suche Oma, das nächste schöne Antiquitätengeschäft oder einen Flohmarkt auf.

    Pluspunkte kriegst du, wenn die Teller ähnliche Motive (Tiere, Blumen, etc.) zeigen oder vom gleichen “Künstler” sind.

Passende Produkte zum Artikel kaufen: