Andreas Nacken und Stefan Wolf kümmern sich um die Auszubildenden bei Zeller Present

„Die Ausbildung ist dein „Tor zur Welt“. Geld verdienen, Karriere machen? Natürlich! Direkt nach der Ausbildung oder ein paar Jahre später noch eine akademische Laufbahn starten? Fachwirt, Betriebswirt, Bachelor, Master? Auch das ist möglich – in Vollzeit, oder berufsbegleitend (wie ich). Mit einer Ausbildung steht dir jeder Weg und jede Tür weit offen, teilweise ist das sogar deutlich einfacher als mit einer rein schulischen Laufbahn!“

Stefan Wolf, Ausbilder bei Zeller Present

Am 07. März ist es wieder soweit: Der nächste Berufswegekompass in Bürgstadt steht an. Wir sind auch in diesem Jahr gerne wieder dabei und stellen uns am Stand 20 persönlich vor. Wir. Wir sind das, was man ein waschechtes Familienunternehmen nennt. Flache Hierarchien und über 70 hilfsbereite Kollegen, die immer eine Lösung in der Hinterhand haben, stellen sicher, dass du dich schnell bei uns einlebst. Dafür sorgen vor allem Stefan Wolf und Andreas Nacken, die während deiner Ausbildung für dich da sind.

Ausbilder: Stefan Wolf

Unser Ausbilder Stefan Wolf ist 27 Jahre jung und seit 01.09.2017 in unserem Unternehmen. Sein Motto: „Spaß bei der Arbeit MUSS sein!“

Zertifizierter Ausbildungsberechtigter Stefan Wolf von Zeller Present

Stefan, welchen Aufgabenbereich hast du bei Zeller Present?
„Ich bin im Unternehmen in der IT eingesetzt, unterstütze aber auch andere Kollegen bei Bedarf in kaufmännischen Angelegenheiten.“

Wie lange bist du schon Ausbilder?
„Seit dem 22.01.2013. Ich habe die Ausbilderprüfung direkt nach meiner eigenen Ausbildung gemacht. Nachdem ich während meiner eigenen Azubi-Zeit meinen Ausbilder unterstützt habe und mir das viel Spaß bereitet hat. Abgesehen vom Organisatorischen macht es mir auch viel Freude, mein Wissen weiterzugeben. Später habe ich dann eine weitere Zusatzqualifikation bei der IHK gemacht und bin damit „zertifizierter Berufsausbilder“.“

Vom Auszubildenden zum Ausbilder in einem halben Jahr – das klingt erst mal ungewöhnlich…
„Ist es auch! Die meisten Ausbilder sind im Durchschnitt ein bis zwei Ecken älter. Mein „Alter“ hat einige Vorteile: Ich kenne zum Beispiel noch die meisten Berufsschullehrer unserer kaufmännischen Auszubildenden aus eigener Erfahrung und weiß selbst noch, wie sich Berufsschule „anfühlt“. Außerdem bedeutet der geringere Altersunterschied, dass ich für viele Sorgen und Probleme bezüglich der Ausbildung noch einen direkteren Bezug habe.“

Wann bist du für unsere Azubis der richtige Ansprechpartner?
„Die Frage ist eher, wann bin ich es nicht? (lacht) Grundsätzlich bin ich für alle Themen rund um die Ausbildung zuständig. Für Fachfragen im Bereich Lagerlogistik ist aber sicher Andreas Nacken der erste Ansprechpartner.“

Was ist deiner Meinung nach das Wichtigste bei einer Ausbildung?
„Fragen stellen. Viele Fragen stellen. Denn nur, wenn du Fragen stellst, können wir dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.“

Welche Aufgabe an deinem Job magst du am meisten?
„Am liebsten mag ich alles, bei dem man danach merkt, dass man den Kollegen geholfen und das Leben und Arbeiten ein bisschen einfacher gemacht hat.“

Ausbildungsbeauftragter für gewerbliche Berufe: Andreas Nacken

Andreas Nacken ist 37 Jahre alt und seit 01.01.2017 im Unternehmen. Er unterstützt Stefan Wolf bei der Betreuung der Azubis im Bereich Lagerlogistik. Das Motto von Andreas: „Man kann keine Einheit erzielen, wenn man sich gegenseitig auf die Füße tritt.“ 

Andreas Nacken ist Ausbildungsberechtigter bei Zeller Present

Andreas, mit welchen Fragen können unsere Azubis zu dir kommen?  
„Mit allen praxisorientierten Fragen zum Lager sowie zum schulischen Inhalt sind die Azubis bei mir richtig. Ich zeige unseren Azubis alles rund um das Lager, die Prozesse und Arbeitsabläufe.“

Wie viele Kollegen arbeiten bei uns im Lager?
„Aktuell gehören 42 Personen zu unserem Lagerteam, die sich um Wareneingang, Warenbereitstellung, Kommissionierung und den Versand unserer Artikel kümmern.“

Was macht unser Lager aus?
„Wir haben ein modernes Verschieberegalsystem mit über 8.500 Palettenplätzen und ein auf uns zugeschnittenes Lagerverwaltungssystem, das wir stetig weiterentwickeln. Wir haben geregelte Arbeitszeiten, Schichtarbeit gibt es bei uns nicht. Am wichtigsten ist aber unser Team selbst. In den Pausen und nach Feierabend wird sich schon mal beim Dartspielen oder am firmeneigenen Billardtisch zum Kräfte messen getroffen.“

Was macht dir an der Arbeit am meisten Spaß?
„Arbeitstechnisch habe ich an allem Spaß und kann mich in alle Aufgaben reinfuchsen. Das Arbeiten mit und das Fördern von Menschen gefällt mir aber am besten.“

Von Azubi zu Azubi

Nehme persönlich Kontakt zu unseren Auszubildenden auf und stelle die Fragen, die dich beschäftigen. Schreib einfach eine E-Mail an fragunsereazubis@zeller-gmbh.com.

Welche Berufe bildet Zeller Present aus?

  • Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel (mehr Infos)
  • Fachkraft für Lagerlogistik (mehr Infos)
  • Ausbildung zum/zur Fachlagerist/in (mehr Infos)

So kannst du dich bei uns bewerben

Bis wann kann ich mich bewerben?
Prinzipiell ist unser Bewerbungsschluss für einen Ausbildungsbeginn im jeweils nächsten Jahr im Herbst. Du darfst dich aber auch gerne später bewerben – wenn wir noch Kapazitäten haben, ist das auch kein Problem.

Wann beginnt die Ausbildung?
Jeweils am 01.09. des jeweiligen Jahres.

Welche Unterlagen benötige ich für die Bewerbung?
Schicke uns einfach ein kurzes Anschreiben, einen Lebenslauf, sowie mindestens das aktuelle letzte Schulzeugnis zu. Praktikumszeugnisse in vergleichbaren Branchen und Berufen, sowie jegliche weitere Qualifikationen sind natürlich auch gerne gesehen.

Wo schicke ich meine Bewerbung hin?
Am besten direkt zu Händen von Stefan Wolf an ausbilder@zeller-gmbh.com. Das ist auch die richtige Adresse, wenn du gerne noch mehr über uns und unsere Ausbildungsberufe erfahren möchtest.